Bau einer Modelleisenbahn

Wir dürfen für einen Kunden eine kleine Modelleisenbahn mit den Aussenmassen 288 x 180 Zentimeter bauen.
Das bereits vorhandene Märklin C-Gleis-Material soll in den Gleisplan intergriert werden. Die Gleise mit Radius 1 sollen möglichst im Untergrund eingesetzt werden.
Im Vordergrund stehen viel Fahrbetrieb, Tunnel, Brücken, eine Paradestrecke und ein miittelgrosser Bahnhof.
Zum Steuern wir die ebenfalls vorhandenen Mobil Station 2 weiterverwendet. Für die Vernknüpfung der einzelnen Weichen, Signale und Rückmelder setzen wir die Bausteine aus dem Sortiment von CAN-digital-Bahn ein.

 anlage288x180_20160209jpg

 moba288x180-1-_20160219jpg   moba288x180-2-_20160219jpg   moba288x180-7-_20160219jpg   moba288x180-5-_20160219jpg      moba288x180-8-_20160219jpg   moba288x180-20-_20160223jpg   moba288x180-21-_20160223jpg

Nach Abschluss des Rohbaues sind nun die elektrischen Anschlüsse in Arbeit. Rückmeldeabschnitte, Stromeinspeisungen, Weichenantriebe und Beleuchtungen werden verdrahtet. Die benötigten Steuerbausteine aus dem Sortiment von CAN-digital-Bahn werden montiert und angeschlossen.

Ein kleines Video von den Testfahrten II im automatisch gesteuerten Schattenbahnhof https://www.youtube.com/watch?v=0XA7-ild6sk

Die elektrischen Installationen sind weiter im Aufbau.
Der dreigleisige Schattenbahnhof wird ausschliesslich mit Rückmeldern GleisReporter deLuxe und Relaismodulen RelaisChef sowie Schaltdecodern WeicheChef gesteuert. Die Züge wechseln sich ohne Computersteuerung ab.
Auf der Bergstrecke wurde mit den gleichen Komponenten eine Blocksteuerung eingerichtet.
Nun können auf der eher kleinen Anlage bis zu fünf Züge fahren ohne das sie sich behindern.